• 0 A Header MHM Dresden Iris Firmenich Startseite.jpg
  • 00 Halbzeitbilanz.jpg
  • 0 Schulgesetz.jpg
  • 1 dvbt2.jpg
  • 1 Krankenhaus.jpg
  • 2 Bildungspaket.jpg
  • 3 Bildungsempfehlung v2.jpg
  • 3 Internet.jpg
  • 4 Polizeistellen.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen1.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen2.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen3.jpg
  • Iris Firmenich Landtagswahl 2014 CDU Sachsen4.jpg

Herzliche Einladung
MHM

Ich möchte Sie herzlich zu unserer diesjährigen Informationsfahrt in den Sächsischen Landtag einladen. Als Rahmenprogramm besuchen wir das Militärhistorische Museum Dresden, eines der größten seiner Art in Europa. Das Museum der Bundeswehr beeindruckt mit seiner spektakulären Architektur von Daniel Libeskind und setzt sich auf vier Etagen facettenreich mit dem Thema Krieg auseinander. 

Erleben Sie in 30 Metern Höhe die Aussicht von der Besucherplattform in der Spitze des Keils. Er verweist auf die Stelle Dresdens, an der am 13. Februar 1945 die ersten Bomben der Alliierten Luftangriffe einschlugen. Vom sogenannten „Dresden Blick“ bietet sich Ihnen ein beeindruckendes Panorama über die Landeshauptstadt.

Im Anschluss besuchen Sie den Sächsischen Landtag und erleben ca. 1 Stunde auf der Besuchertribüne des Plenarsaals die Landtagsdebatte. Im Raum der CDU-Fraktion können Sie mit mir in lockerer Atmosphäre bei Kaffee und leckerem Kuchen über aktuelle politische Themen diskutieren. Die Fahrt ist aktuell ausgebucht. Als Ersatzteilnehmer können Sie sich hier registrieren.

UIF

 

 

Finanzielle Stärkung für Sachsens Krankenhäuser

KrankenhausDer Sozialausschuss des Sächsischen Landtages hat sich bei der Beratung zum Doppelhaushalt 2016/2017 auch mit der Krankenhausfinanzierung im Freistaat beschäftigt.

Dazu der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Oliver Wehner: „Die Bürger erwarten zu Recht eine erstklassige medizinische Versorgung in Sachsen. Der Entwurf der Staatsregierung bot gute Ansätze. Mit den vorgenommenen Änderungen setzt das Parlament auf eine nachhaltige und innovative Gesundheitsversorgung. So stärken wir die Krankenhausfinanzierung im Pauschalbereich  mit zusätzlichen 12,5 Mio. Euro jährlich aus dem Zukunftssicherungsfonds und sichern die bisherigen Investitionsplanungen stärker als bisher.  Damit erhöht sich der Bereich der Krankenhausfinanzierung von 55 Mio. auf 67,5 Mio. Euro pro Jahr. Das entspricht einem Plus von rund 23 Prozent im Vergleich zum Regierungsentwurf.“

„Wir wollen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass das sächsische Gesundheitssystem auch in Zukunft leistungsfähig und innovativ bleibt. Im Bereich der Telemedizin und Telematik stellen wir schon jetzt die Weichen, um eine bundesweite Führungsrolle bei der Digitalisierung einzunehmen. Durch Verdopplung der bisher vorgesehenen Mittel auf 10 Mio. Euro schaffen wir die notwendigen Grundlagen“, so Wehner.

Neben der Krankenhausfinanzierung liegt ein weiterer Schwerpunkt bei der Ansiedlung von Ärzten in schlecht versorgten Regionen. Gerade Kinder- und Augenärzte werden dringend benötigt. Für die kommenden beiden Jahre werden hierzu 1,5 Mio. Euro bereit gestellt. 

> Netzwerk "Ärzte für Sachsen"
> Versorgungs- und Arztbedarf in Sachsen Gutachen als PDF


Schriftzug Bottom

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!