Willkommen

Iris Firmenich 047-1min Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wenn ein Förster einen Baum pflanzt, tut er das in dem Wissen, dass erst seine Kinder und Enkel aus dem Stamm vernünftige Bretter schneiden können und er wird nie mehr Holz aus dem Wald entnehmen, als wieder nachwachsen kann. Seine Arbeit folgt dem 300 Jahre alten Prinzip der Nachhaltigkeit des Freiberger Oberberghauptmanns Hans Carl von Carlowitz. Nehmen wir uns dieses Prinzip zum Vorbild für unser Denken und Handeln.

Seit 1999 darf ich dank Ihres Wählerauftrages die Interessen der Bürger besonders meines Wahlkreises im Sächsischen Landtag vertreten und Politik aktiv mitgestalten. Die Politik kann jedoch immer nur die Rahmenbedingungen schaffen – die Werte werden von Menschen geschaffen, durch ihre Arbeit. Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, haben seit vielen Jahren mit großem Fleiß unsere schöne sächsische Heimat wieder aufgebaut. Manchmal neigen wir Sachsen ja dazu, die Dinge eher pessimistisch zu betrachten. Doch über das Erreichte dürfen wir uns ruhig freuen und sicher auch etwas stolz darauf sein. Dann gilt es aber, die Ärmel weiterhin hochzukrempeln und die Aufgaben anzupacken, die noch vor uns liegen. Lassen Sie uns dies gemeinsam tun und Werte schaffen, die von nachhaltigem Nutzen sind. Lassen Sie uns Werte leben, die das Miteinander in der Gemeinschaft menschlich, ehrlich und verlässlich machen. Wir haben es selbst in der Hand.

Ihre 
UIF

Über mich

Schule

Küche2

Garten

Als Abgeordnete mit einem Bürgermeister verheiratet zu sein, heißt ein Leben in der Öffentlichkeit zu führen. Zum Kraft schöpfen und entspannen schaffe ich mir Freiräume. Gelegentlich kommen Besuchergruppen in den Landtag. Dann berichte ich von meiner Arbeit als Abgeordnete und beantworte gern die Fragen der Besucher.

Manchmal werde ich gefragt, was ich in meiner Freizeit tue und wie ich es schaffe, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Letzteres ist eine echte Herausforderung. Es geht nur mit guter Organisation und zusätzlicher Hilfe durch unsere Pflege-Oma. Um etwas mehr Zeit gemeinsam verbringen zu können, ist Tochter Anne oft mit von der Partie, wenn mein Mann und ich abends oder am Wochenende dienstlich unterwegs sind. Mit dem Schulstart unserer Tochter im Sommer wird das allerdings schwierig.

Als willkommener Ausgleich zu meiner vorwiegend sitzenden Arbeit hantiere ich leidenschaftlich gern in meinem Garten. Andere Frauen lassen kein Schuhgeschäft aus, ich kein Gartencenter. Das ist für mich Erholung pur und da bin ich einfach nur Mensch.

Genauso gern experimentiere ich in meiner Küche, probiere neue Rezepte aus, koche Marmelade aus Kürbissen und mache Likör aus Holunderbeeren. Es kann schon vorkommen, dass unsere Gäste zu Test-Essern werden, wenn mir wieder mal ein Rezept a la chefkoch.de gefallen hat.

Ich fühle mich in Frankenberg sehr wohl und habe hier mein neues Zuhause gefunden, aber meine Heimat ist mein elterlicher Bauernhof in Mittweida. So oft es geht, lenke ich mein Auto zum Auensteig, um nach meiner Mutter und meinen beiden erwachsenen Kindern Saskia und Matthias zu schauen. Die Familie zusammen zu halten, liegt mir besonders am Herzen.

 

 

Lebenslauf persönlich und politisch

IrisFirmenichmin

  • Jahrgang 1961, aufgewachsen in Mittweida

  • evangelisch-lutherisch; verheiratet; drei Kinder;

  • Beruf mit Abitur als Zootechniker/Mechanisator

  • Fernstudium zum Diplomagraringnieurökonom

  • ab 1980 Mitarbeiter Planung bei der Abteilung Landwirtschaft des Rates des Kreises Hainichen, später Sektorenleiterin Betriebswirtschaft, dazwischen 1985-1986 Babypause

  • 1983 bis 1989 Mitglied der DBD

  • ab 1987 – BHG Döbeln – Mitarbeiter Handel, danach BHG Hainichen, Mitarbeiter Handel, dann Verkaufsleiterin Handel bis 1991

  • ab 1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Landtags- ab 1994 Bundestagsabgeordneten Gottfried Tröger

  • 1991 Eintritt in die CDU

  • 1998 -1999 arbeitslos

  • ab 1999 Mitglied des Sächsischen Landtages

  • Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien

  • Mitglied im Arbeitskreis für Schule und Sport

  • ab Sommer 2014 Stadträtin in Frankenberg

  • Gründungsmitglied und Stellv. Vorsitzende des Evangelischen Schulvereins Frankenberg/Sa. e. V.

  • seit Mai 2012 Landesvorsitzende des Sächsischen Landfrauenverbandes e. V.

 

Schriftzug Bottom

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!